.

.

.

.

600_400_200_Füsse

Accessoires in der Babyfotografie 

Manche Fotos von Babys oder Kleinkindern wirken darum richtig gut, weil man nichts anderes sieht, als den eigentlichen Star des Fotoshootings: das Kind. In diesem Fall aber bitte auch bildfüllend. Genau das Gegenteil setze ich gerne dann ein, wenn ich zeigen möchte, wie klein oder groß so ein Schnuckelchen eigentlich ist. Das erreiche ich, indem ich einen passenden  „Referenzgegenstand“ in das Motiv einbaue. Kuscheltiere oder Blüten machen sich immer sehr schön auf Babyfotos,  sie dürfen daher gerne mit aufs Bild. Es ist immer schön zu sehen, wie „groß“ die Babys sind, denn erst mit einem weiteren Gegenstand auf dem Foto sind die Größenverhältnisse erkennbar. Beim späteren Betrachten habe ich schon das „Oh, wie süß, wie klein du damals warst…“ im Ohr. Bei solchen Aufnahmen bitte immer daran denken: Sie fotografieren Ihr Baby oder Kleinkind mit einem Accessoire UND NICHT ein Accessoire und Ihr Baby. Der Star ist das Kind – also ein Accessoire bitte als „Nebensache“ positionieren, die auch gerne etwas unscharf sein darf – das macht das Foto letztlich noch spannender.